Einer für alle, Alle für einen, so hieß das Motto am 07.02.2020. Mit nur sechs Feldspielern, einem Hüter aus den eigenen Reihen und zwei Gastspielern ging es nach Geising zum Turnier. Es standen 2×20 Minuten pro Spiel auf dem Programm . Mit den Freitaler Pinguinen als ersten Vorrunden Gegner, wartete gleich ein Brocken. Die Pinguine waren mit der Reihen am Start. Das Spiel war trotz des Personal Unterschiedes auf Augenhöhe. Am Ende mussten wir uns mit 3:4 geschlagen geben. Im zweiten Vorrunden Spiel standen die Don Promillos auf dem Programm. Die Aufstellung ließ unsere Chancen, gedanklich sinken, ins Halbfinale ein zu ziehen. Denn dazu benötigten wir einen Sieg. Mit Kampfgeist und Siegeswillen erkämpften wir uns Chancen und ließen im Gegenzug wenig zu. So konnten wir am Ende Verdient mit 5:4 gewinnen. Nun war der Akku merklich aufgebraucht. Nach zwei Stunden Pause, besiegten die Freitaler auch die Don`s. Damit standen wir als Gruppenzweiter fest. Damit stand der nächste Knaller auf dem Programm. Mit Borna Gersdorf, dem Gastgeber und langjährigem Liga Konkurrenten wurde das Halbfinale bestritten. Wieder war die Personal Situation 8:15 und damit sehr Kräfte Zehrend. Mit 0:3 mussten wir uns geschlagen geben. Das Spiel um Platz Drei gegen die Liebenauer Eistiger wurde aus Kräftemäßigem Verschleiß auf 2×15 Minuten gekürzt. Dieses Spiel konnte mit 4:0 gewonnen werden. Damit gewinnen wir den Dritten Platz.